philGRAD – die Graduiertenakademie der Philosophischen Fakultät


Die Graduiertenakademie philGRAD ist eine zentrale Einrichtung der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie wurde gegründet, um den wissenschaftlichen Nachwuchs der Fakultät zu unterstützen und zu fördern. 

Gemeinsam mit den Graduiertenakdemien undefinedMedical Research School (medRSD) der Medizinischen Fakultät und undefinediGRAD der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität hat sich philGRAD 2013 zu den undefinedHeine Research Academies (HeRA) zusammengeschlossen. Das bedeutet für die Mitglieder von philGRAD, dass ihnen zusätzlich zum eigenen Veranstaltungsprogramm die fakultätsunabhängigen Angebote der Graduiertenakademien iGRAD und medRSD offen stehen.

Das undefinedVeranstaltungsprogramm von philGRAD richtet sich an alle Doktorand/innen und promovierte Nachwuchswissenschaftler/innen. Die vielfältigen Workshopangebote vermitteln wesentliche Schlüsselqualifikationen für die Organisation und Durchführung eigenständiger Forschungsleistungen, für erfolgreiche Kommunikations- und Präsentationsstrategien sowie für die individuelle Gestaltung akademischer oder außeruniversitärer Karrieren. philGRAD kommt der Verpflichtung nach, die undefined"Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" der Heinrich-Heine-Universität an den wissenschaftlichen Nachwuchs zu vermitteln.

HeRA Lunch

Die Heine Research Academies laden Sie herzlich ein, Ihre Mittagspause ganz aktiv zu gestalten. Während Sie Mittag essen, erhalten Sie aktuelle Informationen für Nachwuchs-wissenschaftler/innen, Einblicke in hochschul-interne Förderinstrumente für Forschung und Lehre u.v.m.. Weiter Informationen finden Sie auf den Seiten derundefined HeRA.

Aktuelles

Antrag abgelehnt – und jetzt?

Sie arbeiten sehr hart an einem Paper, einem Antrag oder einem Abstract, reichen ein und trotz harter Arbeit gibt es eine Ablehnung. Was können Sie nach der Ablehnung mit Ihrer Arbeit tun? War alles umsonst? Erneut einreichen? Aber wie? Diskutieren Sie mit gestandenen Wissenschaftler/innen, die ihre Erfahrungen teilen und nützliche Ratschläge zum weiteren Vorgehen geben am 22.2.18 um 16-18 Uhr im Geb. 21.02 (SSC) R.21.

Gäste sind u.a. Prof. Dr. Ingo Plag, English language and linguistics

Universitätsverwaltung und Wissenschaftsmanagement als Berufsfelder für Geisteswissenschaftler/innen

Am 21. März lädt philGRAD Promovierende der Philosophischen Fakultät zu einem ersten Netzwerktreffen mit Vertreter/innen der Universitätsverwaltung und des Wissenschaftsmanagements der HHU ein, mit dem Ziel, die Tätigkeitsbereiche der Verwaltung und des Wissenschaftsmanagements transparent darzustellen und für Promovierende als zukünftige Berufsfelder deutlicher zu erschließen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung wird dringend gebeten!

CfP HHU-interne Tagung "Sucht Rausch Droge?"

Interessierte Experten/innen, etablierte Forschende sowie Nachwuchswissenschaftler/innen aus allen Disziplinen der HHU sind eingeladen, einen 20-minütigen Vortrag aus ihrem Forschungsfeld beizutragen.

Deadline: 30. April 2018

HHU Forschungsfördertag
07. März 2018

Eine Karriere in der Wissenschaft hängt vor allem auch von der Einwerbung von Forschungsgeldern ab. Forschungsförderer und unterstützende Organisationen kommen an die HHU, um ihre Programme für den wissenschaftlichen Nachwuchs vorzustellen, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und mögliche Fragen zu beantworten. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Programm-vertreter anzusprechen und Chancen und Möglichkeiten für eine Förderung zu erörtern.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekan der Philosophischen Fakultät