Produktiver Umgang mit Mehrsprachigkeit im Schreibprozess

philGRAD-Workshop

Zielgruppe:Promovierende und promovierte Nachwuchswissenschaftler/innen. Der Workshop ist offen für Mitglieder der Graduiertenakademien philGRAD, iGRAD und medRSD.
Sprache:Deutsch
Workshopdauer:1 Tage, 10.00-17.30 Uhr
Anmeldung:

philGRAD: Anmeldung über das undefinedphilGRAD-Office

iGRAD: Anmeldung über das undefinediGRAD-Office
medRSD: Anmeldung über das undefinedmedRSD-Office

Anmeldefrist:zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Teilnehmerzahl:12

Die nächsten Termine

Dieser Workshop ist ein regelmäßiges Angebot in unserem Kursprogramm. Die neuen Termine finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

Datum: Uhrzeit: Veranstaltung: Ort:

Zusammenfassung

Wissenschaft spielt sich häufig in einem mehrsprachigen Raum ab: Sie werten Fachliteratur oder Material in unterschiedlichen Sprachen aus, Sie kommunizieren auf Tagungen und in internationalen Teams z. B. auf Englisch, Sie publizieren mal auf Deutsch, mal auf Englisch, mal in einer anderen Sprache, und Sie mischen vielleicht beim Denken die Sprachen, in denen Sie arbeiten und leben. Je nach konkreter Situation können beim Schreiben unterschiedliche Strategien im Umgang mit den beteiligten Sprachen geeignet sein. Dennoch gehen Schreibende oft automatisiert immer nach einem gewohnten Muster vor.

In diesem Workshop haben Sie deshalb die Gelegenheit, sich systematisch mit Möglichkeiten zu beschäftigen, wie Sie verschiedene Sprachen im Denk- und Schreibprozess einsetzten können. Durch praktische Übungen und den Austausch in der Gruppe lernen Sie Alternativen zu Ihren gewohnten Arbeitsweisen kennen und entwickeln individuelle Vorgehensweisen, um je nach den Bedingungen produktiv und möglichste effizient zu arbeiten und das Potential aller Ihrer Sprachen zu nutzen. Hierfür können Sie im Workshop aus Anleitungen zu unterschiedlichen Schreibstrategien auswählen und dabei entweder an eigenen Texten arbeiten oder gestellte Themen nutzen. Die Sprachen, in denen Sie schreiben, bestimmen Sie selbst.

Inhalte

  • Mögliche Strategien beim Schreiben in mehrsprachigen Situation
  • Reflexion der eigenen Vorgehensweise
  • Vorteile von Mehrsprachigkeit beim Schreiben
  • Erweiterung des eigenen Repertoires durch neu Vorgehensweisen
  • Auswertung der neuen Schreiberfahrungen

Im Workshop geht es nicht um Regeln für Texte in bestimmten Sprachen, sondern um grundlegende Vorgehensweisen beim Schreiben.

Methoden

Der Workshop ist praxisorientiert; neben kurzen Inputs stehen Gruppenarbeiten und Schreibübungen, bei denen die Teilnehmenden je nach Interesse aus unterschiedlichen Anregungen auswählen können.

Trainerin: Dr. Ulrike Lange ist freiberufliche Trainerin und Beraterin für akademisches Schreiben und seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Schreibzentrum der Ruhr-Universität Bochum.

philGRAD-Office

Dr. Simone Brandes

Universitätsstr. 1
Gebäude: 24.51
Etage/Raum: 01.24
Tel.: +49 211 81-13134
Verantwortlich für den Inhalt: