Zum Inhalt springenZur Suche springen

Pomodoro-Technik

Die Pomodoro-Technik ist eine beliebte Methode aus dem Zeitmanagement und hilft uns, die Arbeitseinheiten nicht zu groß zu wählen, diese zu strukturieren und terminieren. Probieren Sie es aus, vielleicht hilft die Technik Ihnen, sich kleine Arbeitspakete zu schnüren und diese in kurzen Zeitintervallen abzuarbeiten. Viel Erfolg!

Ein Pomodoro besteht aus fünf Schritten:

1. die Aufgabe schriftlich formulieren; 2. den Wecker auf 25 Minuten stellen; 3. die Aufgabe bearbeiten bis der Wecker klingelt; die stelle, an der Sie gestoppt haben markieren; 4. eine kurze Pause machen (5 Minuten); 5. nach den Punkten 2.-4. weiter arbeiten.

Nach vier Pomodori eine längere Pause von 15-20 Minuten machen. Sie bestimmen im Selbstmanagement, wie viele Pomodori Sie sich an einem Tag vornehmen. Ziel ist es in den kurzen Zeitintervallen möglichst fokussiert zu arbeiten und dabei Fremdeinflüsse (wie Telefon, Email, etc.) auszuschalten.

Weiterführende Literatur:
Francesco Cirillo: The Pomodoro Technique. 3. Auflage. FC Garage, Berlin 2013.
Staffan Nöteberg: Die Pomodoro-Technik in der Praxis. dpunkt, Heidelberg 2011.
Weblink:
FAQ, pomodorotechnique.com, https://francescocirillo.com/pages/pomodoro-technique

Verantwortlichkeit: