Zum Inhalt springenZur Suche springen

Tipps und Tools

Hier finden Sie im Weiteren praktische Tipps und Hinweise auf Methoden, die sich für ein so großes Forschungsvorhaben, wie der Promotion, vielfach bewährt haben. Diese Toolbox befindet sich im Aufbau und wird je nach Kapazitäten erweitert. Gerne können Sie mich bei konkreten Fragen und Anliegen/Herausforderungen direkt kontaktieren und ich unterstütze Sie gerne dabei, Lösungsstrategien zu entwickeln.

Führen Sie ein Forschungstagebuch. Das ist ein sehr hilfreiches Instrument, um
a) sich als forschende Person besser kennenzulernen und zu strukturieren bei der wissenschaftlichen Arbeit;
b) Beobachtungen, Überlegungen, Gedanken , Herausforderungen und Emotionen während der Forschungsarbeit festzuhalten;
c) smarte Ziele zu setzen, die nächsten Arbeitsschritte zu definieren und vor allem
d) die erfolgreiche Erledigung der Arbeitspakete ebenso zu dokumentieren!

Hier erhalten Sie in Kürze ausführlichere Informationen zur Methode und zur Erstellung eines Forschungstagebuches.

  • Machen Sie sich einen Tages- und Wochen-Arbeitsplan;
  • Berücksichtigen Sie wann Sie am leistungsstärksten sind und setzen dort Ihre anspruchsvollen Aufgaben ein;
  • Beziehen Sie unbedingt Ihre freie Zeit mit sozialen Kontakten und/oder Sport, etc. in die Planung ein;
  • Visualisieren Sie Ihren Arbeitsplan und hängen ihn gut sichtbar an Ihrem Arbeitsplatz auf;
  • Versuchen Sie Arbeitsplatz und Wohnraum/Küche möglichst gut voneinander zu trennen;
  • Gestalten Sie sich Ihren Arbeitsbereich angenehm und freundlich;

Setzen Sie sich Ziele nach der s.m.a.r.t.-Technik, denn realistische Ziele können erreicht werden und steigern die Motivation dran zu bleiben und weiter zu machen. Oftmals verlieren wir die Lust, weil wir unsere Ziele zu ungenau, zu groß und unattraktiv wählen. Machen Sie es anders, probieren Sie es aus und formulieren Ihre ziel smart.

Schnüren Sie auf Grundlage der s.m.a.r.t.en Zielsetzungsmethode kleine attraktive Arbeitspakete, die Sie z. B. mit Hilfe der Pomodoro-Technik sukzessive abarbeiten;

  • nehmen Sie an den Promovierendenkolloquien in Ihrem Fach teil;
  • vereinbaren Sie virtuelle Termine mit Gleichgesinnten und tauschen Sie sich untereinander über Ihre Dissertation aus;
  • vernetzen Sie sich mit Promovierenden der Fakultät auf der Rocket.Chat-Plattform philFAELTIG;
  • halten Sie Ihre Betreuungspersonen auf dem Laufenden.

Geteiltes Leid ist halbes Leid! Nehmen Sie an einer der Accountabilty-Gruppen teil, die philGRAD für Sie organisiert. Hier setzen Sie sich gemeinsam Ziele, geben und erhalten Sie konstruktives Feedback und freuen Sie sich gemeinsam über vollbrachte (Teil)Erfolge! Sollten die Gruppen voll sein, melden Sie sich bitte trotzdem, dann können wir bei mehreren Interessenten eine neue Gruppe aufmachen!

Do not forget: Reward yourself when you have successfully completed a work package (e.g. with a cup of tasty cocoa, a jog through the park, a Skype/Zoom/Webex/FaceTime appointment with grandma or grandpa, etc.).

Verantwortlichkeit: